ZÄF Hochfranken e.V. zahnärztl.Fortbildung & Information

News-FVDZ Nachrichten 30. Juli 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik.

GOZ-Punktwertuhr: 11.533 Tage

Unsere Themen in dieser Ausgabe:

  • DVG: Spahn macht weiter Druck
  • Ransomware: Cyberangriff auf Kliniken
  • Vorsicht: Betrügerische Anrufe in Arztpraxen
  • VDDI: Rekord-Umsatz 2018
  • Angesagte Katastrophe: E-Roller-Unfälle häufen sich
  • Praxispool: Das Online-Suchportal für Praxisabgabe und Praxisübernahme
  • Auch das noch: Doc’s Doku Day

Aus der Gesundheits- und Berufspolitik:

DVG: Spahn macht weiter Druck

Mit dem Sprung ins Verteidigungsministerium hat es zwar nicht geklappt, aber die Gesetzgebungsmaschinerie von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) läuft weiter unter Volldampf: 16 Gesetzentwürfe in 16 Monaten, das gab es so noch nicht. Bundeskanzlerin Angela Merkel lobte ihn sowohl intern („Er macht einen Bombenjob") als auch öffentlich („Ich arbeite sehr gut mit Jens Spahn zusammen, er schafft eine Menge weg“). Der 39-Jährige sei
„jetzt ist er auch in der Breite der Partei akzeptiert“, lobt sogar die „Süddeutsche“. Ausbaden müssen seinen Aktionismus andere. So wurden beim Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) noch in letzter Minute Umformulierungen im Kabinettsentwurf vorgenommen. „Die Kassenärztlichen Bundesvereinigungen legen bis zum 31. März 2020 in einer Richtlinie die Anforderungen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit in der vertragsärztlichen und vertragszahnärztlichen Versorgung in einer Richtlinie fest“, heißt es nun. Außerdem sind die Sicherheitsrichtlinien "jährlich an die Bedrohungslage" anzupassen und mit diversen Organisationen abzustimmen: So ist das Einvernehmen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie das Benehmen mit dem Bundesbeauftragten, der Bundesärztekammer, der Bundeszahnärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft und „den für die Wahrnehmung der Interessen der Industrie maßgeblichen Bundesverbänden aus dem Bereich der Informationstechnologie im Gesundheitswesen“ herzustellen. Die erste Lesung des Gesetzes ist für den 20. September vorgesehen.
Quelle: änd, jh

Ransomware: Cyberangriff auf Kliniken

Nach einem Cyberangriff auf Kliniken des Deutschen Roten-Kreuzes (DRK) in Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden die Einrichtungen vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unterstützt. Der Fall sei bislang bundesweit einzigartig, so das BSI. Fachleute seien vor Ort. Der Fall sei deswegen besonders, weil es den Angreifern gelungen sei, einen zentralen Dienstleister zu attackieren, an den eine Reihe von Häusern angeschlossen sind. Es sei deutschlandweit bisher kein anderer Fall bekannt, bei dem ein Krankenhausverbund mit so vielen Einrichtungen betroffen war. Zu dem Angriff war es nach Angaben der Landeszentralestelle für Cybercrime der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz in den Abendstunden des 13. Juli gekommen. Dabei wurde das Netzwerk des Krankenhausverbundes von einer Schadsoftware befallen und Server und Datenbanken kryptisch verschlüsselt. Erst nach und nach gingen die Häuser an den darauf folgenden Tagen wieder ans Netz. Den Ermittlern zufolge war die medizinische Versorgung aber durchgehend gewährleistet. Laut Staatsanwaltschaft wird wegen Computersabotage und versuchter Erpressung ermittelt. Einem Bericht des „Saarländischen Rundfunks“ zufolge wurde ein vierstelliger Dollar-Betrag gefordert, aber nicht gezahlt. Davon rät das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz grundsätzlich ab. Verschlüsselte Daten würden meistens auch nach einer Zahlung nicht entschlüsselt.
Quelle: änd, jh

Vorsicht: Betrügerische Anrufe in Arztpraxen

Wer bislang mit seiner Praxissoftware „netzfrei“ war, konnte sich relativ sicher fühlen. Ein direkter Zugriff von außen auf die Praxisdaten war technisch nicht möglich. Die Zwangsanbindung an das www per Telematik-Infrastruktur erniedrigt nun die Schwelle, per Mausklick in eine Falle zu geraten. So haben es Betrüger offenbar gezielt auf die Software von Arztpraxen abgesehen. Nach Angaben des thüringischen Landesdaten-schutzbeauftragten Lutz Hasse gaben sich Anrufer in mehreren Praxen am Telefon als Mitarbeiter des technischen Supports des Softwareherstellers Microsoft aus und täuschten einen Virenbefall der Praxiscomputer vor. Sie boten dann an, per Fernwartung die Beseitigung vorzunehmen. Offensichtlich, um so an sensible Praxisdaten zu gelangen. Die Betrüger hätten vor allem Interesse an Abrechnungs- und Kontendaten in den PVS, weniger an Gesundheitsdaten, vermutet Hasse. Es sei wahrscheinlich, dass auch andere Praxen und Kliniken angerufen würden, so Hasse. Praxismitarbeiter sollten bei Anrufern, die Englisch mit Akzent sprechen und vor Virenbefall warnen, sofort auflegen, auf keinen Fall geforderte Downloads starten oder ID- oder PIN-Nummern preisgeben.
Quelle: jh, dpa
 

VDDI: Rekord-Umsatz 2018

Der Verband der Deutschen Dental-Industrie (VDDI) meldet, dass die Dentalunternehmen 2018 einen Gesamtumsatz von erstmals mehr als 5,3 Mrd. Euro erzielten. Das sind 0,7 Prozent mehr als 2017 - fast 3,4 Mrd.  Euro davon wurden auf den Exportmärkten erwirtschaftet - ein Zuwachs von einem Prozent, berichtete Vorstandsvorsitzender Mark Stephen Pace auf der VDDI-Mitgliederversammlung Ende Juni. Der Inlandsabsatz lag mit über 1,9 Mrd. Euro auf fast identischem Niveau wie im Jahr zuvor. Rund 40 Prozent der vom Verband befragten Unternehmen haben im Inland höhere Absätze verbucht. Im IDS-Jahr 2019 werden weitere Umsatzsteigerungen erwartet: "53 Prozent der Mitgliedsunternehmen prognostizieren Umsatzsteigerungen im Messejahr und weitere 45 Prozent einen Absatz auf Vorjahresniveau", sagte der wiedergewählte Verbandschef. 2018 habe sich die Zahl der Beschäftigten der 207 Mitgliedsunternehmen auf mehr als 21.000 Mitarbeiter belaufen. "Die knapper werdenden Erträge sind eine Folge des intensiveren Wettbewerbs“, erklärte Pace. Die Preisstabilität gerate in einigen Segmenten durch Plattformen unter Druck und nicht in allen Bereichen seien die für eine stabile Unternehmens- und Marktentwicklung nötigen Preise durchzusetzen.
Quelle: vddi, zm-online

Angesagte Katastrophe: E-Roller-Unfälle häufen sich

Das erste Todesopfer gab es In London: Hier starb die bekannte YouTuberin Emily Hartridge, als sie von einem Lastwagen erfasst wurde. In Großbritannien sind E-Scooter zwar nicht für den Straßenverkehr zugelassen, trotzdem sind sie immer häufiger im Straßenbild zu sehen. Die Hamburger Innenstadt ist seit der Freigabe in Deutschland ein Hotspot für die Anbieter elektrisch betriebener Tretroller. In der Folge müssen in den Kliniken immer wieder Verletzte mit Knochenbrüchen und Kopfverletzungen behandelt werden. Allein in der Innenstadt-Klinik St. Georg seien in den vergangenen drei Wochen mehr als 15 Verletzte behandelt worden, teilte Klinikbetreiber Asklepios mit. „Die Bilanz ist erschreckend, vor allem, weil viele Kopfverletzungen dabei waren und die Fahrer keinen Helm trugen“, sagte Chefarzt Prof. Christian Kühne. Bei Kontrollen der Hamburger Polizei waren in der letzten Woche vielfältige Verstöße festgestellt: Fahren auf dem Gehweg, Fahren zu zweit, Fahren ohne Versicherungsschutz. Im Süden legte ein 28-Jähriger, der nicht auf seinen Zug warten wollte, mit seinem E-Roller rund sieben Kilometer auf der Autobahn A46 zurück, bevor er von der Polizei in Empfang genommen wurde.
Quelle: dpa, die welt, jh

Aus dem Verband:

Praxispool: Das Online-Suchportal für Praxisabgabe und Praxisübernahme

Der FVDZ bietet mit dem Praxispool ein Online-Suchportal für Zahnärzte, die sich in einer eigenen Praxis niederlassen wollen, für Zahnärzte, die ihre Praxis abgeben möchten oder für Zahnärzte, die eine Sozietät gründen möchten. Mit Hilfe eines Online-Fragebogens werden (unter strengen Datenschutzbestimmungen) Angaben zur Region oder Praxisausstattung gespeichert. Sobald Übereinstimmungen beider Nutzer vorhanden sind, wird dies den beiden bekannt gegeben und der Kontakt kann per E-Mail hergestellt werden. Der Praxispool kann sowohl von Mitgliedern als auch von Nichtmitgliedern kostenfrei genutzt werden.
Weitere Informationen zum Praxispool finden Sie auf der Homepage: www.fvdz.de/praxispool

Auch das noch:

Doc’s Doku Day

In Amerika ist es der Tax Freedom Day, der Tag, ab dem die Bürger nicht mehr für die öffentlichen Kassen arbeiten müssen, sondern für sich selbst. In Deutschland ist es der Steuerzahlergedenktag, bis zu dem ein durchschnittlicher Arbeitnehmer rechnerisch nur für die öffentlichen Kassen arbeitet. In diesem Jahr war es der 15. Juli – seitdem steht das Einkommen zum eigenen Verbrauch zur Verfügung, wie der Bund der Steuerzahler errechnet hat. Wachsende Bürokratie frustriert auch Klinikärzte. Klinikärzte in Deutschland verbringen rund 46 Prozent ihrer Arbeitszeit mit Bürokratie und Dokumentation. Umgerechnet auf das Jahr bedeute dies, dass sie seit dem 25. Juli – dem Doc’s Doku Day – nicht mehr für Patienten, sondern ausschließlich für Papier arbeiten.
Quelle: bdst, änd, jh

Weitere Informationen zum Verband finden Sie auf unserer Homepage: www.fvdz.de

Nachrichten

News-FVDZ Nachrichten 15.Okt. 2019

15. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.610 Tage ...

News-FVDZ Nachrichten 8.Okt. 2019

11. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.603 Tage ...

News-FVDZ Nachrichten 1.Okt. 2019

03. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.596 Tage ...

News-FVDZ Nachrichten 24.Sept. 2019

26. September 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.589 Tage ...

News-FVDZ Nachrichten 17.Sept. 2019

17. September 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.582 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 10.Sept. 2019

10. September 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.575 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 27. August 2019

27. August 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.561 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 20. August 2019

20. August 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.554 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 13. August 2019

13. August 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.547 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 6. August 2019

06. August 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.540 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 30. Juli 2019

31. Juli 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr: 11.533 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 2. Juli 2019

02. Juli 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr: 11.505 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 25. Juni 2019

26. Juni 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr: 11.498 Tage...

News-FVDZ Nachrichten 18. Juni 2019

19. Juni 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.491 Tage Unsere...

News-FVDZ Nachrichten 11. Juni 2019

12. Juni 2019

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. GOZ-Punktwertuhr:  11.484 Tage Unsere...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok