ZÄF Hochfranken e.V. zahnärztl.Fortbildung & Information

News-FVDZ Nachrichten 12.März 19

Sehr geehrter Herr

mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie in eigener Sache auf die Seminare des FVDZ aufmerksam machen.

Unsere Themen in dieser Ausgabe:

  • TSVG: Doch noch Bewegung bei Z-MVZ?
  • TI-Anbindung von Praxen geht nur langsam voran
  • Wissenschaftliche Kernkompetenzen stärken
  • Zahnärzte auf Platz 1 bei Patientenzufriedenheit
  • Satte Gehaltssprünge für Kassenchefs
  • Aus dem Verband: „young dentists meeting“ im Mai


Aus der Gesundheits- und Berufspolitik:

TSVG: Doch noch Bewegung bei Z-MVZ?

Noch in dieser Woche soll das Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) in zweiter und dritter Lesung im Bundestag verabschiedet werden (Donnerstag, 14. März, ab 9 Uhr live unter bundestag.de). Jetzt wurde der Entwurf eines Änderungsantrages der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD bekannt, mit dem erstmals konkrete Regelungen für die Zulassung von zahnärztlichen Medizinischen Versorgungszentren (Z-MVZ) vorgesehen sind, und zwar auf Basis der Versorgungsgrade.
Sollte der Bundestag dem zustimmen, hieße das: Z-MVZ können von Krankenhäusern nur noch dann gegründet werden, wenn damit der Anteil von zehn Prozent an der vertragszahnärztlichen Versorgung im Planungsbereich der kassenzahnärztlichen Versorgung nicht überschritten wird. In unterversorgten Bereichen (Unterschreitung um mehr als 50 Prozent) sollen maximal 20 Prozent der Versorgung durch Krankenhaus-Z-MVZ möglich sein, in Bereichen mit Überversorgung (Überschreitung um mehr als zehn Prozent) soll der Versorgungsanteil dieser Z-MVZ auf maximal fünf Prozent begrenzt werden. Sie dürfen dann weder neu gegründet noch ausgebaut werden. Ziel ist der „Erhalt der Versorgungsvielfalt“, da der Bereich der vertragszahnärztlichen Versorgung besonders stark von Übernahmeprozessen betroffen sei, heißt es in dem Änderungsantrag, der dem FVDZ vorliegt. Insbesondere das Geschäftsmodell von Private-Equity-Zahnarztketten sei auf kurzfristige Gewinne angelegt – „buy and build, exit“. Begründet werden die Maßnahmen auch mit dem auffällig unterschiedlichen Leistungs- und Abrechnungsverhalten von Z-MVZ, die von Zahnärzten gegründet wurden (meist durch Praxisumwandlungen), Investoren-Z-MVZs, Berufsausübungsgemeinschaften und Einzelpraxen.
„Der Entwurf zeigt, dass der Gesetzgeber die kritischen Entwicklungen in der Zahnheilkunde deutlich wahrgenommen hat und versucht, der Sorge der Zahnärzteschaft über einen Ausverkauf der Zahnheilkunde Rechnung zu tragen“, kommentiert der Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte, Harald Schrader, den Entwurf. „Grundsätzlich halten wir Z-MVZ nicht für notwendig in der zahnärztlichen Versorgung, sollte dieser Vorschlag nun aber so ins Gesetz einfließen, wird wenigstens ein kleiner Schritt gemacht, die unfairen Wettbewerbsbedingungen zu kompensieren.“
red

TI-Anbindung von Praxen geht nur langsam voran

Die Anbindung der Arzt- und Zahnarztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) verläuft weiterhin schleppend. Wie das Ärzteblatt berichtet, mehren sich die Hinweise darauf, dass der Stichtag 30. Juni 2019, zu dem alle Praxen TI-tauglich gemacht sein müssen, nicht zu halten sein wird. Laut Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik) sind derzeit lediglich etwa 50.000 der mehr als 140.000 Arzt- und Zahnarztpraxen in Deutschland an das Netz angebunden. Um noch ohne den gesetzlich angedrohten Honorarabzug bei der Nichtanbindung davonzukommen, wird die Zeit nun knapp: Praxisinhaber müssen die erforderlichen technischen Komponenten bis Ende des ersten Quartals bestellt haben, ansonsten droht laut Gesetz eine rückwirkende Honorarkürzung ab 1. Januar 2019 von einem Prozent. Die Industrie gibt sich maximal optimistisch: Wer bis Ende März bestelle, werde bis Ende Juni angebunden. Ärztevertreter sehen die Sache naturgemäß weniger positiv.
Quelle: Ärzteblatt

Wissenschaftliche Kernkompetenzen stärken

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Medizinische Fakultätentag (MFT) fordern eine stärkere Verankerung wissenschaftlicher Kompetenzen im Medizin- und Zahnmedizinstudium. Wie das gelingen kann, verdeutlicht ein Diskussionspapier, das vergangene Woche veröffentlicht wurde. Darin zeigen Leopoldina und MFT Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung des Medizinstudiums auf und erklären, warum medizinische Forschung und Patientenversorgung davon gleichermaßen profitieren würden. „Praktische Forschungserfahrungen und die kritische Reflexion von wissenschaftlichen Ergebnissen muss jeder Arzt vorweisen, gerade auch in der alltäglichen Versorgungspraxis. Eine solche wissenschaftliche Medizinausbildung gibt es nur im Dreiklang von Lehre, Forschung und Krankenversorgung, das heißt innerhalb der Hochschulmedizin", stellt Mitautor und MFT-Vizepräsident Prof. Dr. Matthias Frosch in dem Diskussionspapier klar. Und der Vizepräsident der Leopoldina, Martin Lohse, unterstrich: Um mehr junge Menschen für die medizinische Forschung zu begeistern, braucht es unter anderem entsprechende Zielpositionen, Förderinstrumente sowie ein Mentoringsystem.“
Quelle: Deutsches Ärzteblatt, zm-online

Zahnärzte auf Platz 1 bei Patientenzufriedenheit

Gäbe es Zeugnisse für Zahnärzte, so würden die meisten von ihnen sehr gut abschneiden. Das zumindest bescheinigen die Patienten immer wieder in Umfragen – jüngst auch im jameda-Patientenbarometer, das von diesem Ärzteportal zwei Mal im Jahr erstellt wird. Aus dem Barometer wird deutlich: Patienten sind mit der Zeit, die ihnen ihre Zahnärzte widmen, im Vergleich zu allen anderen Facharztgruppen, am zufriedensten. Auf einer Schulnotenskala von 1 bis 6 schneiden Zahnärzte in der Kategorie „Genommene Zeit“ mit einem Durchschnittswert von 1,29 ab und heben sich im Ranking damit weit von allen anderen Arztgruppen ab. Am nächsten dran sind die Urologen mit einem Schnitt von 1,59, gefolgt von den Haus- und Allgemeinärzten mit einem Wert von 1,81. Fast eine glatte 1 bekommen Zahnärzte von älteren Patienten, aber auch bei den jüngeren ist der Wert mit 1,3 immer noch auf Top-Niveau. Regionale Unterschiede sind minimal, aber es gibt sie: In Bayern sind die Patienten demnach ein klein wenig zufriedener (1,23) als beim „Schlusslicht“ Mecklenburg-Vorpommern (1,44). Interessante Feststellung im Patientenbarometer: In Sachen Behandlungszeit liegen die Einschätzungen von Privatpatienten und gesetzlich Versicherten fast gleichauf. Dieser Wert variiert bei anderen Arztgruppen erheblich. Insgesamt die Patienten allerdings mit ihren Fachärzten zufrieden. Spitzenreiter auch im Gesamtranking: ganz klar die Zahnärzte.
Quelle: jameda

Satte Gehaltssprünge für Kassenchefs

Über deutlich mehr Gehalt konnten sich die Vorstände der größten deutschen Krankenkassen im vergangenen Jahr freuen. Spitzenreiter unter den Top-Verdienern der Kassenfunktionäre ist nach wie vor Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse. Laut Veröffentlichung im Bundesanzeiger hatte er 2018 ein Jahresgehalt von 333.716 Euro. Sein Salär stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um knapp 10.000 Euro. Auf Platz zwei landete der Chef der Barmer, Christoph Straub. Er bekam ein Gehalt von 297.512 Euro – 8.665 Euro mehr als 2017. Platz drei der Kassen-Topverdiener belegt der Vorstandsvorsitzende der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, mit 284.000 Euro Jahressalär. Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete, ehemalige Minister im Saarland und ehemalige Staatssekretär im Bundeskabinett hatte damit einen deutlich höheren Gehaltssprung von 14.500 Euro. Schwierig gestaltet sich ein Vergleich der Vorstandsgehälter dadurch, dass einige Funktionäre zusätzlich zu ihren Jahressalären noch weitere Entlohnungen bekommen. Das rief kürzlich auch das Bundesversicherungsamt auf den Plan. In einem Ende Februar verschickten Mahnbrief prangerte die Aufsicht an, dass Kassen „vereinzelt“ keine „konkreten und vollständigen Eurobeträge“ für privat genutzte Dienstwagen und variable Vergütungen angäben. Diese seien für das Jahr 2018 „umgehend“ nachzumelden.
Quelle: änd

Nachrichten

News-FVDZ Nachrichten 9.April 2019

10. April 2019

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten...

News-FVDZ Nachrichten 2.April 2019

02. April 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 19.März 19

26. März 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 12.März 19

12. März 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 5.März 19

05. März 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 26.Feb.19

01. März 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 20.Feb.19

21. Februar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten...

News-FVDZ Nachrichten 12.Feb.19

16. Februar 2019

Hinweis: Wird das FVDZ aktuell nicht korrekt angezeigt, können Sie es hier auf unserer Website einsehen.    Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in...

News-FVDZ Nachrichten 5.Feb.19

09. Februar 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 29.Jan.19

29. Januar 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 15.Jan.19

18. Januar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 8.Jan.19

09. Januar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Unsere Themen in dieser...

News-FVDZ Nachrichten 18.Dez.18

23. Dezember 2018

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Unsere Themen in...

News-FVDZ Nachrichten 4.Dez.18

08. Dezember 2018

Sehr geehrter Herr Dr.... mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 27.Nov.18

28. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten...

News-FVDZ Nachrichten 20.Nov.18

20. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 13.Nov.18

13. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitk. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 6.Nov.18

09. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok