ZÄF Hochfranken e.V. zahnärztl.Fortbildung & Information

News-FVDZ Nachrichten 5.Feb.19

Sehr geehrter Herr

mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie in eigener Sache auf die Seminare des FVDZ aufmerksam machen.

Unsere Themen in dieser Ausgabe:

  • gematik: BMG will die Mehrheit
  • Neuer Anlauf für Approbationsordnung?
  • Lauterbach: MVZ-Frage wird kontrovers diskutiert
  • Digitalisierungsreport 2019: eHealth „aktiv gestalten“
  • Praxispool: Das Online-Suchportal für Praxisabgabe und Praxisübernahme
  • Zu guter Letzt: Autsch! Jeder Fünfte mag seine Zähne nicht

Aus der Gesundheits- und Berufspolitik:

gematik: BMG will die Mehrheit

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will nun auch das Sagen bei der gematik. Das BMG soll mit 51 Prozent nicht nur neuer Mehrheitsgesellschafter werden, überdies soll künftig für alle Entscheidungen nur noch die einfache Mehrheit erforderlich sein. Dies ist einem Änderungsantrag zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) zu entnehmen. Damit sollen die Entscheidungsprozesse in der gematik „effektiver als bisher gestaltet werden“, heißt es zur Begründung. Bislang sind Gesellschafter der gematik die Bundesärztekammer, die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Bundeszahnärztekammer, die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, der Deutsche Apothekerverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie der Spitzenverband der Krankenkassen. Von der SPD ist gegen Spahns Vorhaben wenig Widerstand zu erwarten. Der SPD-Gesundheitsexperte und stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Karl Lauterbach, befürwortet es eindeutig, "das BMG hier zu ermächtigen, die Mehrheit der gematik zu übernehmen". Dies diene der Beschleunigung der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Elektronische Patientenakte, elektronisches Rezept, universelle Codierung von Erkrankungen und Telemedizin seien Zahnräder, die ineinandergreifen. Wenn das BMG 51-prozentiger Gesellschafter der gematik sei, schaffe dies klare Zuständigkeiten, sagte Lauterbach bei einem Pressegespräch in Berlin. "Dass die Partner der Selbstverwaltung sich hier auf eigene Standards verständigen sollen, ergibt keinen Sinn."
Quellen: änd, sas

Neuer Anlauf für Approbationsordnung? 

Das Bundeskabinett hat in der letzten Woche den Entwurf eines Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) beschlossen. In diesem Entwurf wird darüber hinaus auch die zahnärztliche Approbationsordnung (ZApprO) thematisiert. Der Erlass der ZApprO soll demnach künftig ohne die Zustimmung des Bundesrats erfolgen, jedoch muss eben diesem Gesetz der Bundesrat zustimmen. Laut BMG ist das Ziel der Änderung von Artikel 17 des Gesetzes über die Ausübung der Zahnheilkunde, im Sinne einer Verfahrenserleichterung und -flexibilisierung eine schnellere Verordnungsgebung der ZApprO zu erreichen. Begründet wird der Vorstoß mit der fachlichen Weiterentwicklung der Zahnmedizin und den veränderten Anforderungen einer modernen und interdisziplinären Lehre zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung der Patienten.
Quelle: BMG, zm online

Lauterbach: MVZ-Frage wird kontrovers diskutiert

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, Prof. Karl Lauterbach, hat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) erneut als „zentralen Schritt in Richtung Bürgerversicherung“ bezeichnet. Bei einem Pressegespräch in Berlin betonte der SPD-Gesundheitsexperte: „Das Grundgerüst des Gesetzes ist nicht verhandelbar.“ Damit bezog er sich auf die geplante Erhöhung der Sprechstundenzeiten für Ärzte, offene Sprechstunden und die extrabudgetäre Vergütung, die Ärzte für die Behandlung von Patienten erhalten, die über die Terminservicestellen vermittelt wurden. Lauterbach sprach sich zudem für eine Stärkung von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) aus und will Anreize für die Gründung neuer MVZ schaffen. Über eine Begrenzung der Gründungsmöglichkeiten für Kapitalinvestoren, die MVZ derzeit über den Aufkauf von Krankenhäusern gründen können, werde nach wie vor sehr kontrovers diskutiert, sagte Lauterbach. Eine regionale Begrenzung, die eine MVZ-Gründung im Planungsbereich des gründenden Krankenhauses vorsieht und auch einen fachlichen Bezug des Krankenhauses zum medizinischen Gebiet, auf dem das MVZ tätig werden soll, so wie es der Bundesrat in seiner Stellungnahme zum TSVG vorgeschlagen hat, hält Lauterbach für keine tragfähige Lösung. „Ich persönlich war vom Vorschlag des Bundesrates weder in der Begründung noch in der Kreativität überwältigt“, verdeutlichte Lauterbach. Einer Abschaffung der Degression im zahnärztlichen Bereich, wie dies im TSVG vorgesehen ist. steht der SPD-Gesundheitsexperte ebenfalls kritisch gegenüber. Eine weitere Anhörung zum TSVG ist für den 13. Februar im Bundestag geplant.
sas

Digitalisierungsreport 2019: eHealth „aktiv gestalten“     

„eHealth ja, aber“: Unter dieser Formel lässt sich der Digitalisierungsreport 2019 zusammenfassen. Ärzte in Deutschland sehen digitale Anwendungen klar positiv, wenn sie Arbeitsabläufe im Praxisalltag vereinfachen und helfen, Diagnosen zu stellen, haben aber auch konkrete Ansprüche an digitale Anwendungen im Praxisalltag. Laut der Studie, die DAK-Gesundheit und Ärzte Zeitung erhoben und vergangene Woche in Berlin vorgestellt haben, hatten mit der Online-Terminvereinbarung bereits 45 Prozent der 2313 Befragten „konkret zu tun“, mit der Online-Gesundheitsakte (eGA) erst neun Prozent. Trotzdem bewerten 71 Prozent der Teilnehmer die Möglichkeit als positiv, mithilfe der eGA Wechselwirkungen zwischen Medikamenten zu prüfen. 21 Prozent stehen dem neutral gegenüber, neun Prozent finden die automatische Medikationsprüfung über die eGA „nicht gut“. Grundvoraussetzungen für einen reibungslos funktionierenden digitalen Prozess seien interoperable und manipulationssichere Systeme, forderte Dr. Thomas Kriedel, Vorstandsmitglied der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Es werde häufig der Vorwurf laut, dass Ärzte sich gegen die Digitalisierung sperrten und den Prozess blockierten, indem sie die Transparenz scheuten und Datenschutz über alles stellten. „Die differenzierte Betrachtung von Seiten der Ärzteschaft darf nicht als Blockadehaltung ausgelegt werden“, betonte Kriedel. „Die Digitalisierung ist eine Gestaltungsaufgabe“, sagte Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit auf der Pressekonferenz. „Wir sind gut daran beraten, sie aktiv zu gestalten.“ Dies könne nur gemeinsam angegangen werden: Der Staat müsse den Rahmen vorgeben, die Ausgestaltung müsse bei der Selbstverwaltung liegen.
mar

 

Aus dem Verband:

Praxispool: Das Online-Suchportal für Praxisabgabe und Praxisübernahme

Der FVDZ bietet mit dem Praxispool ein Online-Suchportal für Zahnärzte, die sich in einer eigenen Praxis niederlassen wollen, für Zahnärzte, die ihre Praxis aufgeben möchten oder für Zahnärzte, die eine Sozietät gründen möchten. Mit Hilfe eines Online-Fragebogens werden (unter strengen Datenschutzbestimmungen) Angaben zur Region oder Praxisausstattung gespeichert. Sobald Übereinstimmungen beider Nutzer vorhanden sind, wird dies den beiden bekannt gegeben und der Kontakt kann per E-Mail hergestellt werden. Der Praxispool kann sowohl von Mitgliedern als auch von Nichtmitgliedern kostenfrei genutzt werden.
Weitere Informationen zum Praxispool finden Sie auf der Homepage: www.fvdz.de/praxispool
red

 

Zu guter Letzt:

Autsch! Jeder Fünfte mag seine Zähne nicht

Schöne Zähne gelten als Visitenkarte. Viele Deutsche mögen ihre Zähne aber nicht. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage sind 19 Prozent aller Befragten unzufrieden mit ihren Zähnen. Die Mehrheit ist glücklicherweise anderer Meinung. Fast jeder sechste Deutsche (12 Prozent) ist laut Studie mit dem Aussehen der eigenen Zähne sehr zufrieden, 68 Prozent finden ihre Zähne in Ordnung. Aber nicht nur die Optik der eigenen Zähne sind den Umfrageteilnehmern wichtig. Auch bei der Partnerwahl spielt sie eine große Rolle, denn über ein Drittel achtet beim ersten Date zuerst auf die Zähne des Gegenübers.
Quelle: zm online, zwp online

 

Nachrichten

News-FVDZ Nachrichten 12.März 19

12. März 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 5.März 19

05. März 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 26.Feb.19

01. März 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 20.Feb.19

21. Februar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten...

News-FVDZ Nachrichten 12.Feb.19

16. Februar 2019

Hinweis: Wird das FVDZ aktuell nicht korrekt angezeigt, können Sie es hier auf unserer Website einsehen.    Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in...

News-FVDZ Nachrichten 5.Feb.19

09. Februar 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 29.Jan.19

29. Januar 2019

Sehr geehrter Herr mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 15.Jan.19

18. Januar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 8.Jan.19

09. Januar 2019

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Unsere Themen in dieser...

News-FVDZ Nachrichten 18.Dez.18

23. Dezember 2018

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Unsere Themen in...

News-FVDZ Nachrichten 4.Dez.18

08. Dezember 2018

Sehr geehrter Herr Dr.... mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 27.Nov.18

28. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr. , mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten...

News-FVDZ Nachrichten 20.Nov.18

20. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 13.Nov.18

13. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr. mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitk. Darüber hinaus möchten wir Sie...

News-FVDZ Nachrichten 6.Nov.18

09. November 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 16.Okt.18

17. Oktober 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Darüber hinaus möchten wir...

News-FVDZ Nachrichten 24.Juli .18

30. Juli 2018

Sehr geehrter Herr Dr., mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Weniger Bürokratie und mehr...

News-FVDZ Nachrichten 17.Juli .18

17. Juli 2018

Sehr geehrter He............, mit dem FVDZ aktuell bieten wir Ihnen einmal in der Woche aktuelle Informationen aus dem Verband sowie aus der Gesundheits- und Standespolitik. Unsere Themen in dieser Ausgabe:...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok